Bindegewebsmassage

Die Bindegewebsmassage wurde von Fr. Elisabeth Dicke im Jahre 1929 durch ihre eigene Krankheit (schwere Durchblutungsstörungen im Bein) entwickelt.

Es handelt sich hierbei um eine reflektorische Massage, die über den cutano (= Haut )- visceralen (= Organ) Reflex wirkt. Die Haut ist am Rücken durch Nerven auch mit den Organen verbunden.

Die Massagegriffe sind hauptsächlich ziehende Striche, bei denen man die Hautschichten gegeneinander verschiebt. Durch die Reizung des subkutanen Bindegewebes kommt es direkt zu einer Beeinflussung des vegetativen Nervensystems. Indirekt oder reflektorisch werden die Organe und ihre Funktionen beeinflusst.

Patientenaufklärungsbogen

News

Es sind keine News vorhanden!