Lokale Wärmetherapie

Wir engagieren uns für den Umweltschutz und haben von Fango auf Wärmepackungen umgestellt.

Die Vorteile für die Umwelt sind eindeutig:

Aber auch im Bereich Arbeitsschutz und Hygiene haben wir so für Verbesserungen gesorgt:

Ist das Therapieergebnis mit den Wärmepackungen das gleiche wie vorher?

Ja, die Firma der von uns verwendeten Wärmepackungen konnten durch eine Studie eine Anerkennung bei dem Medizinischen Dienst der Krankenkasse laut HMK §24 Abs. 2 Nr. 5 erreichen.

 

Erklärung zu Fango

Fango ist ein Mineralschlamm vulkanischen Ursprungs. Das Ausgangsmaterial wird gebrochen und dann fein gemahlen. Hierbei handelt es sich um ein anorganisches Naturprodukt, welches an seinem jeweiligen Bestimmungsort mit ortsgebundenen Brauch-, Mineral- oder Thermalwasser aufgemischt wird. Aus Kostengründen ist man z. T. dazu übergegangen, Paraffin-Fangopackungen zu verwenden. Ausgangsstoff hierzu ist ein Paraffinwachs, welches mit natürlichem Fango versetzt wurde. Diese Packungen sind kostengünstiger, da sie mehrfach verwendbar sind und man auf die anschließende Dusche verzichten kann. Die Heilwirkung von Fango in Kombination mit Massagen und Bewegungstherapie ist wissenschaftlich belegt.

Rotlichtlampen

Der therapeutische Effekt einer Bestrahlung mit der Rotlichtlampe beruht auf der verbesserten lokalen Durchblutung. Die Rotlichtlampe besitzt eine Glühbirne, bei der durch den Glaskolben oder durch zusätzliche Überzüge und die Auslegung des Glühdrahtes der Anteil an Infrarotstrahlung (Wärmestrahlung) den Anteil des sichtbaren Lichtes übertrifft. Dadurch wird die Gewebetemperatur erhöht, was zu einer Gefäßerweiterung führt. Dies begründet den Effekt der besseren Durchblutung.

News

16.04.2020

Aktuelle Verhaltensregeln für die Behandlung in unserer Praxis aufgrund des Coronavirus

weiter >>


20.04.2020

Anmeldungszeiten in der Coronazeit

weiter >>


19.03.2020

Informationen zum Patienten- und Hygiene-Management in Corona-Zeiten

weiter >>